Zwei Tage… …danach öffnete sich eine Türe. Das war über dem Meer, im Raum zwischen Horizont und Wasserfläche. Die Oktobersonne blendete, das Wasser spielte unter den Klippen gegen die Felsen, immer wieder von neuem. In einer seltsamen Eintönigkeit entstand eine große Ruhe. Zwei Tage nach dem Fall, lag sie auf einem Berg, hoch über dem…“Zwei Tage / Weiterleben | Gedicht einer XY-Frau” weiterlesen